Beatrice Ganz am ArtWalk in Bremgarten 2016
Beatrice Ganz am ArtWalk in Bremgarten 2016

Biographie  

 

Beatrice Ganz wurde am 1. Januar 1956 in Zürich geboren. Neben ihrem Hauptberuf als Sekretärin am Gericht bildete sie sich kontinuierlich in verschiedenen Bereichen weiter. Sie gründete 1997 die Astrologische Gesellschaft Zürich, die sie seit 20 Jahren als Präsidentin leitet - mit Vorträgen, Workshops und diversen Symposien. Beatrice Ganz produzierte den Image-Film zur Astrologischen Gesellschaft Zürich und führte selbst Regie. Ausserdem besuchte Beatrice Ganz Seminare und Weiterbildungsprogramme über Kunstgeschichte, Theologie, Psychologie, Kosmologie und natürlich auch Malerei. Beatrice Ganz ist in zweiter Ehe verheiratet mit Hans Rudolf Zulauf.  

 

Kindheit und Jugend 

 

Beatrice Ganz entstammt einer künstlerisch interessierten Zürcher Familie. Malen war stets eine Leidenschaft. Die Grossmutter malte im Stil der Impressionisten, trat aber mit ihren Bildern nie an die Öffentlichkeit. Grosseltern und Eltern musizierten für den Hausgebrauch. Beatrice Ganz selbst erhielt in ihrer Jugend Klavierunterricht. Gleichwertig neben dem Klavierspiel malte und zeichnete sie. Malerei und Musik sind auch heute ein wichtiger Teil ihres Lebens. Beatrice Ganz wünschte eine Ausbildung in Kunstmalerei, musste aber eine Handelsschule absolvieren. Sie schloss die Schule mit 19 Jahren ab und trat unmittelbar anschliessend ins Berufsleben ein.  

 

Ausbildung in Malerei 

 

Den Jahren des Selbststudiums folgte ein prägender Aufenthalt in Kalifornien (1982 bis 1983). Dort erhielt Beatrice Ganz für ca. 2 Monate wichtige Anregungen als Gaststudentin in den Fächern Kunstgeschichte und Malerei an der Universität von San José. Weiter erteilte sie ehrenamtlich Privatunterricht in Deutsch und arbeitete ebenfalls ehrenamtlich als Übersetzerin vom Englischen ins Deutsche. Seit 2007 hat sie sich im kunstmalerischen Bereich intensiv weitergebildet und wurde begleitet von Maria Meier, Ebmatingen, und Ekkehardt Hofmann, Leutershausen (Deutschland). Heute malt Beatrice Ganz überwiegend magisch-realistische Landschaftsbilder, Bäume, Blumen in ausdrucksstarker Formen- und Farbenpracht.  

 

Gegenwart 

 

Beatrice Ganz führt ihr Atelier mit Dauerausstellung an der Eierbrechtstrasse 68, in 8053 Zürich-Witikon. Ein erster grosser Erfolg war die Ausstellung „Der Bäume leuchtende Spuren“ im Januar 2017 im Gemeinschaftszentrum Zürich-Witikon. Neben diversen Wanderausstellungen nimmt Beatrice Ganz im Oktober 2017 an der Biennale in Florenz mit einigen ihrer Bilder teil.  Im August 2017 erschien ein Bildband, „Der Blumen und Bäume leuchtende Spuren“, Aquarelle von Beatrice Ganz mit Texten von Wolfgang Somary und Christoph Schubert-Weller. 

 

Adresse Atelier 68: 

Beatrice Ganz, Eierbrechtstrasse 68, 8053 Zürich 

Tel. 044 361 41 42 

Mobile: 079 642 99 68 

Email: beatrice-ganz.ch 

Web. www.beatrice-ganz.ch